Pflegehilfsmittel:

Kostenträger: Gesetzesgrundlage:

Die Pflegekassen stellen zur Erleichterung der Pflege Pflegehilfsmittel zur Verfügung. Der Anspruch besteht unabhängig von einem Pflegegrad und orientiert sich an dem vorliegenden Einzelfall.

Es wird unterschieden zwischen

  • zum Verbrauch bestimmte Hilfsmittel (z. Beispiel Desinfektionsmittel, Einmalhandschuhe) Kostenübernahme monatlich 40,00 €
  • technische Pflegehilfsmittel (z. Beispiel Pflegebetten, Mobilitätshilfen) grundsätzlich leihweise
Die Märkische Sozialstation hält weitere Hilfsmittel wie Absauggeräte, Gehhilfen, etc. vor.
Absauggeräte und Gehilfen werden gegen ein Pfandgeld ausgeliehen.